ACHIM ENGSTLER

So weit die Landschaft ist, man sieht doch vieles hier durchs Fenster, mit der Distanz, die Dangastern eignet, auf dem Rücken der Geest in Träumen hängend.  (Ohne Dangast geht’s nicht)

Geboren in Wilhelmshaven, lebt seit 1998 wieder am Jadebusen. Von Haus aus Philosoph, seit 2008 literarisch tätig, überwiegend in Arbeits- und Schreibgemeinschaft mit Astrid Dehe. Achim Engstler schreibt Romane und Essays, gelegentlich auch Gedichte. Er ist Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland und teilt sich mit Sabine Prilop den Vorsitz des VS Niedersachsen/Bremen.

(mit Astrid Dehe) Auflaufend Wasser. Novelle. München: dtv 2015
Was geht da vor, Sophie? Der Roman des Grafen Aldenburg. Oldenburg: Isensee 2018
(mit Ernst Volland) Ohne Dangast geht’s nicht. Bilder & Texte. Varel: Profero 2019

https://de.wikipedia.org/wiki/Achim_Engstler

© 2019 profero medien agentur & verlag  |  Achim Engstler